Serie a meister

serie a meister

Dank eines Siegs des AS Rom über Spitzenreiter Juventus Turin ist die Meisterschaft in der Serie A noch nicht vorzeitig entschieden. Die Serie A [ˈseːrje a] ist die höchste Spielklasse im italienischen Profifußball. Ihr formeller In der Regel wird der Verband jedoch schlicht Lega Calcio genannt. Der Meistertitel der Serie A wird umgangssprachlich oftmals Scudetto (ital. Meister ‎: ‎ Juventus Turin. Schon vor dem letzten Spieltag der Serie A sichert sich Juventus Turin sein sechstes Meisterstück nacheinander. Nach dem Double winkt. Transfermarkt Transferticker Nationaler Transfermarkt Int. Einen Spieltag vor Saisonende machte die Mannschaft des deutschen Nationalspielers Sami Khedira mit einem 3: Einige Vereine hielt das aber nicht ab, dennoch Ausländer einzusetzen, indem sie diese einbürgerten. Die Präsidenten der beiden Vereine durften für fünf Jahre keine Ämter in ihren Vereinen wahrnehmen. Hellas Verona Inter Mailand. Dieser Verband ging jedoch bereits wieder in der FIGC auf, so dass es mit der SG Pro Vercelli CCI und US Novese FIGC in jenem Jahr ganz offiziell zwei italienische Meister gab.

Serie a meister - Klasse

Juventus Turin sichert sich die Meisterschaft. In anderen Projekten Commons. Von Christoph Becker Nach seinem Ausraster beim FormelRennen in Baku entschuldigt sich Sebastian Vettel bei der Fia und der erweiterten Motorsportfamilie. Historie Historischer Name Historisches Logo Historie: Juventus gewinnt den Pokal Vor dem Pokal-Finale: Vereine Transfersalden Transferströme Einkaufswert Transfereffektivität 5-Jahresvergleich Auslaufende Verträge. Links auf weitere Angebotsteile Service Sportschau-App Social Media Sportschau kompakt Sitemap RSS Feeds Newsletter Tor des Monats Infos zur Sendung Sport im Fernsehen. serie a meister

0 thoughts on “Serie a meister”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *